Home | Impressum | Darstellung | Kontakt | Administration

TUS 07 HISTORIE



Im Juli 1907 wurde der TVF - Turn-Verein-Freckenhorst - gegründet. Geturnt wurde damals in Gaststättensälen, die Turnmatten waren teilweise selbst gefertigt und im Winter mußte für Heizmaterial selbst gesorgt werden. Schon damals war Eigeninitiative und Engagement im Verein eine Selbstverständlichkeit. Neben dem Geräteturnen wurde vor allem Leichtathletik betrieben. In Freckenhorst wurden 1926 die ersten Sportabzeichen verliehen. Heute besteht ein Zusammenschluss mehrerer Vereine zur LG Ems (Leichtathletikgemeinschaft). Die Fußballabteilung bestand seit 1923 als Ballspielverein Freckenhorst. Nach dem Zusammenschluß des Turn-Vereins und dem Ballspielverein 1932 nannte sich der Verein nun Turn- und Spielverein Freckenhorst (TuS). Den ersten Sportplatz gab es an der Everswinkeler Str., erst später wurde in Eigenleistung am Feidiek ein Sportplatz angelegt.

Der Beginn der Tischtennis-Geschichte im TuS 07 kann bis 1950 zurückverfolgt werden, was aber nicht heißen soll, daß der Tischtennis-Sport nicht schon vorher in der Stiftsstadt betrieben wurde. Zwei Wurzeln hat die Tischtennis-Abteilung, nämlich den TTC Blau-Gold und den TTR 48 Freckenhorst.

Mit der konstituierenden Sitzung am 18.06.1973 wurde die Tennisabteilung gegründet. In Eigenleistung wurde zunächst 1 Tennisplatz erstellt, inzwischen verfügt die Abteilung über eine Anlage mit 5 Plätzen und einem Vereinsheim.

Am 01.01.1979 wurde die Radsportabteilung offiziell Bestandteil des TuS . Inzwischen ist diese Abteilung ein eigener Radsportverein in Freckenhorst. Infolge der stetigen Nachfrage nach aktuelleren Sportarten wurde die Angebotspalette im TuS um Volleyball und Beachvolleyball, Badminton, Trimm-und Fitness-und Laufgruppen, stetig erweitert. Natürlich darf auch der größte Trend der letzten Jahre nicht fehlen. Das Walken und Nordic-Walken. Eine Sportart mit Bewegungsabläufen, die zwar gern belächelt wird, sich aber trotzdem nicht aufhalten lässt.