×

Bezirkseinzelmeisterschaften
[11.11.2018]

Am vergangenen Wochenende ging es für die Freckenhorster Leistungsturnerinnen zu den diesjährigen Bezirkseinzelmeisterschaften nach Beckum.
Im ersten Durchgang startete der TuS mit seinen jüngsten Leistungsturnerinnen Lorena Kraß und Ida Kalthöner, beide Jahrgang 2008.
In ihrem Wettkampf zeigten Lorena und Ida ansprechende Leistungen vor allem am Schwebebalken und Boden. Am Balken konnte Ida in der Einzelwertung einen guten achten Rang erturnen, auch am Boden erturnte sie mit 14,00 Punkten eine gute Platzierung. Lorena war mit einer Wertung von 14,10 am Barren gut dabei und zeigte sich in einer starken Konkurrenz mit einem guten neunten Platz am Boden.

In der Einzelwertung konnte Lorena mit 53,60 Punkten den 11.Platz belegen, dicht gefolgt von Ida mit 52,70 Punkten und Platz 13.
Im gleichen Durchgang turnte auch der Jahrgang 2005 mit den Tuslerinnen Vanessa Sick, Charlotte Braun, Jessica Friesen und Johanna Beerenbrink. Begonnen wurde am Sprung. Während Vanessa an diesem Gerät ausfiel, turnten Jessica (14,10), Charlotte (15,60) und Johanna (15,80) solide Handstützüberschläge über den Sprungtisch. Für Johanna bedeutete dies Platz fünf gefolgt von Charlotte auf Platz sechs.
Am zweiten Gerät, dem Barren, erturnte Vanessa mit 14,70 Punkten den achten Platz und Johanna sogar Platz eins mit 15,70 Punkten. Beim nächsten Gerät, dem Schwebebalken, zeichnete sich langsam ab, dass heute eine Podestplatz rausspringen konnte. Wieder gelang Johanna mit 15,10 Punkten eine sehr gute Leistung. Erstmals zeigte sie hier mit der P8 die höchste Schwierigkeitsstufe in diesem Wettkampf. Jessica erturnte sich hier mit der P7 15,50 Punkte den vierten Rang. Das abschließende Gerät, der Boden, brachte schließlich den Erfolg für den TUS. Hier erturnte sich Jessica Platz sechs (16,20) und Johanna konnte mit einer Übung der Schwierigkeitsstufe acht und 16,80 Punkten den dritten Platz erturnen, was ihr in der Gesamtwertung unter 23 Turnerinnen mit 63,40 Punkten die Silbermedaille einbrachte. Jessica erturnte sich Rang 14. (60,2 P.), Charlotte Platz 15 (59,7 P.) und Vanessa, aufgrund ihrer fehlenden Sprungwertung. Platz 23 (45,0 P.).
Im zweiten Durchgang ging es für die Turnerinnen des Jahrgangs 2007 an die Geräte. Für Freckenhorst gingen Mia Ludorf, Fiona Hunkemöller und Greta Alsmann an den Start. Der Start am Barren gelang allen Tuslerinnen sehr gut. Greta konnte hier mit 15,20 Punkten Rang zwei belegen, Mia kam mit 14,20Punkten auf den achten Platz dicht gefolgt von Fiona auf Rang neun mit 14,10 Punkten. Am Balken lief es leider nicht so optimal weiter. Beste Freckenhorsterin war Fiona mit Rang neun und 14,4 Punkten, Mia und Greta gingen hier punktgleich mit 13,0 Punkten raus, Greta konnte mit der P8 und somit schwierigsten Übung des Wettkampfes noch nicht ganz so punkten wie erwartet.

Am dritten Gerät, dem Boden, holten die Mädchen wieder deutlich auf. Mit einer schönen Übung der Schwierigkeitsstufe sieben, konnte Mia gute 14,10 Punkte erturnen. Fiona und Greta verbesserten sich mit Ihren Übungen der P8 deutlich zum Vorjahr. So erturnte Fiona mit 15,0 Punkten Rang zehn und Greta mit 16,2 Punkten Rang zwei.
Auch am letzten Gerät, dem Sprung, überzeugten alle Drei mit guten Handstützüberschlägen über den Sprungtisch. Mit 14,80 Punkten erturnte sich Mia Rang 12. Fiona konnte sich auch hier gegenüber dem Vorjahr deutlich steigern und erturnte mit 15,2 Punkten den 7. Platz. Mit 16,0 Punkten und Rang zwei konnte Greta einen sehr guten Wettkampf abschließen. Im Gesamtergebnis erreichte Greta mit 61,3 Punkten einen guten sechsten Platz, gefolgt von Fiona mit 58,7 Punkten auf Rang 12 und Mia mit 56,1 Punkten auf Platz 21.
Im dritten und damit letzten Durchgang gingen mit Sophia Luhmeyer, Theresa und Paulina Averhoff, Isabell Kamp, Sophia Beerenbrink, Gina Diekmann und Vanessa Dühlmann fast die komplette KürLigamannschaft an den Start. Lediglich Amelie Meibeck musste verletzungsbdingt passen. Seit einigen Wochen zum TUS gestoßen ist Franziska Quente, die im nächsten Jahr die neue, junge Kürmannschaft in der Bezirksliga unterstützen wird.
Gestartet wurde am Barren. Paulina turnte hier gleich mit 12,90 Punkten die beste Wertung, verletzte sich bei der Landung nach dem Saltoabgang mit halber Drehung aber leider am Knie und musste den Rest des Wettkampfes zusehen. Mannschaftsintern zeichnete sich hier schon ein spannender Zweikampf zwischen Sophia Beerenbrink (12,6 P) und Sophia Luhmeyer (12,5) ab. Am Balken konnte Sophia B. ihren Vorsprung deutlich mit 13,10 Punkten vor Sophia L mit 12,85 Punkten ausbauen, was Platz eins und zwei in der Gerätewertung bedeutete. Eine deutliche Leistungssteigerung zeigte Gina, die mit 12,60 Punkten hier den dritten Platz verbuchen konnte.
Am dritten Gerät, dem Boden, zeigte sich Sophia B etwas übermotiviert und konnte einen Sprung hinter ihrem Flick-Flack nicht halten. Hier punktete Sophia L ganz klar mit einer sauber geturnten Übung und 13,1 Punkten und Platz zwei in der Gerätewertung. Mannschaftsintern belegten Isabell und Vanessa mit jeweils 11,90 Punkten hier den zweiten Platz.

Am letzten Gerät war es wieder Sophia L vorbehalten, die nach ihrer Fußverletzung erst seit einer Woche wieder im Sprungtraining steht, mit ihrer ganzen Routine dieses Gerät mit 12,30 Punkten für sich zu entscheiden. Besonders positiv zeigte sich hier Franzi, die als zweitbeste Freckenhorsterin mit 12,15 Punkten in der Gerätewertung den vierten Platz belegen konnte.
Zur großen Freude der Turnerinnen und den mitgereisten Anhängern, belegte der TUS alle drei Podestplätze in ihrer Wettkampfklasse.Sophia L wurde Bezirksmeisterin (50,75 P), Sophia B (49,3) konnte sich den Vizemeistertitel sichern und Gina (47,3) gewann mit Bronze ihre erste Einzelmedaille.

Die anderen Tuslerinnen erzielten folgende Wertungen Theresa 45,50 P., Vanessa 44,20 P., Isabell 43,25 P. und Franzi 43,0 Punkte.