×

Kinderturnen

Kinder-Spiel-Turnen

Jeden Dienstagnachmittag treffen sich 20-25 Kinder im Alter zwischen 4 und 6 Jahren in der alten Hauptschulhalle zum Kinder-Spiel-Turnen. Angeleitet wird die Gruppe gemeinsam von Andrea Kuckelmann (Erzieherin/ Übungsleiterin) und Paula Rickmann (Helferin). Nach einer kurzen Begrüßungsrunde mit Abfragen der Namensliste und Abzählen der Kinder, startet die Aufwärmphase. Hier werden Spiele, Lieder oder Tänze durchgeführt. Dieser Start ermöglicht den Kindern sich langsam und kindgerecht, zu unterschiedliche Bewegungsformen, aufzuwärmen. Vielfach wird hier mit Musik gearbeitet, wodurch die Bewegungsfreude geweckt und die Stimmung der Gruppe gesteigert wird. Als Beispiel hierfür gibt es das Spiel „Musikstopp“. Hier wechseln sich ausgelassene Laufphasen mit Bewegungsaufgaben ab.

Die Hauptphasen variieren regelmäßig. Mal wird eine Bewegungslandschaft mit Hilfe der Eltern zu einem passenden Thema aufgebaut, wie z.B. eine Eskimoschule, das Wichtelturnen o.ä. Manchmal werden den Kindern auch nur bestimmte Geräte zur Verfügung gestellt, sodass die Kinder ihrer Kreativität und dem Bewegungsdrang freien Lauf lassen können. Durch dieses Bewegungs-angebot entstehen ganz oft tolle, neue Ideen, die mit schönen Erfolgserlebnissen verknüpft sind.

Wiederum beschäftigen wir uns an manch anderen Tagen mit Kleingeräten (Reifen, Seile Bälle usw.) und Alltagsmaterialien (Zollstock, Bierdeckel, Schwämme usw.). Das Spielen und Experimentieren mit diesen Gegenständen fördert und fordert die Kinder vielseitig in ihrer gesamten motorischen Entwicklung.

Die Materialien regen nicht nur die Kreativität der Kinder an. Durch dieses Bewegungsangebot, wird nicht zuletzt auch der soziale Aspekt berücksichtigt. Denn die Kinder arbeiten miteinander und tauschen sich untereinander aus, sodass sie anregende Spiel– und Bewegungssituation erleben.

Zwischendurch gibt es eine kurze Trinkpause in der Umkleidekabine. Die Kinder genießen diese Zeit, um sich mit ihren Freunden beispielsweise über ihre Erlebnisse der Woche auszutauschen. Gestärkt geht es danach wieder mit viel Elan zurück in die Sporthalle.

Zum Abschluss versammeln wir uns alle noch einmal. Nun werden Spiele, Klatschverse oder mal eine Bewegungsgeschichte angeboten. Bevor alle Kinder zurück zu ihren Eltern gehen, schließen wir den Nachmittag mit einem Bewegungsrap – mal laut, mal leise, mal schnell oder langsam- ab.

Einmal im Jahr gibt es eine gemeinsame Eltern-Kind-Aktion. An diesem Nachmittag werden alle, zu einem bestimmten Themenschwerpunkt, wie z.B. Jahreszeiten, Deutschlandreise, in der Sporthalle aktiv und haben viel Spaß und Freude miteinander.

Wie auf den Fotos zu erkennen ist, können die Kinder frei nach ihren eigenen Fähigkeiten und Bedürfnissen die Spiel- und Bewegungslandschaft nutzen, wodurch die Kinder mit sehr viel Spaß und Motivation dabei sind.