×

Bezirksliga Hinrunde
[13.05.2019]

Über Nachwuchssorgen kann die Turnabteilung des TUS 07 Freckenhorst derzeit nicht klagen. Nahmen doch kürzlich vier Mannschaften an den Wettkämpfen der Bezirksliga der jüngsten Turnerinnen in Ladbergen teil.
Geturnt wurde in zwei Durchgängen. Am Vormittag, im ersten Durchgang, ging es das erste Mal für die jüngsten Turnerinnen (2010 und jünger) an den Start. In der ersten Mannschaft starteten Josefin Ludorf (51,85 Punkte) als beste Turnerin dieser Mannschaft. Außerdem Leona Böhmer (51,50), Frieda Winkler (51,50), Lina Borlik (50,70) und Ida Kemper (49,10). Die besten Geräte der Mannschaft waren, mit jeweils 52,60 Punkten und Rang sechs in der Gerätewertung, der Sprung und das Reck. Beste Turnerin am Sprung war Frieda mit 13,60 Punkten und Platz fünf in der Gerätewertung. Am Reck war Josefin beste Tuslerin mit dem siebten Rang (13,40). Auch am Balken konnte die Mannschaft den sechsten Platz belegen und wieder war Josefin hier beste Freckenhorsterin mit Rang sechs. Am Boden sollte es dann leider nur zu Platz neun reichen. Hier war es noch einmal Frieda mit dem besten Ergebnis für den TuS. Im Endresultat wurde es eng und reichte dann leider nur zu Platz neun von 15 Mannschaften.
Die zweite Freckenhorster Mannschaft belegte knapp hinter TUS 1 den zehnten Platz. Hier gingen folgende Turnerinnen für Freckenhorst in den Wettkampf: Mila Unruh (51,70) mit dem besten Gesamtergebnis für TUS 2, Pia Scharf (51,00), Lea Schmidt (50,50), Johanna Obring (46,60) und Valeria Pala (45,70). Mit dem achten Platz war der Sprung das beste Gerät der Mannschaft. Beste Mannschaftsturnerin hier war Pia, mit einem guten siebten Rang in der Einzelwertung. Am Reck, Balken und Boden stand jeweils der zehnte Platz zu Buche. Am Reck konnte Lea noch mit einem neunten Rang punkten. Am Balken war dann wieder Pia beste Tuslerin und am Boden dann noch einmal Lea.
Da mit Paula Gralki und Sophia Schumacher je Mannschaft eine Turnerin fehlte, kann es in der Rückrunde im Endresultat durchaus noch etwas nach vorne gehen.
Am Nachmittag, im zweiten Durchgang, turnten die Turnerinnen der Jahrgänge 2008 und jünger. Es wurden die Schwierigkeiten der Pflichtstufen fünf und sechs gefordert. Für TuS 1 erturnte Ida Kalthöner (54,30) die meisten Punkte, gefolgt von Janna Sievers (54,25), Lorena Kraß (53,25), Mathilda Arens (52,60), Mia Schulden (50,95) und Louise Lützow (49,50).
Mit einem sechsten Platz war der Boden das beste Gerät der Mannschaft und Lorena konnte sich hier einen guten 13. Rang in der Gerätewertung erturnen. Am Sprung wurde es dann ein neunter Platz und Louise wusste hier mit 14,10 von 15,00 Punkten zu überzeugen. Am Reck und Balken wurden es dann zwei zehnte Plätze. Hier waren es dann wieder Lorena (Reck) und Mathilda (Balken) die sich jeweils an die Mannschaftsspitze setzen konnten. Im Ergebnis der Hinrunde belegte die Mannschaft den zehnten Platz.
Für die zweite Freckenhorster Mannschaft lief es nicht ganz so gut, da man den Ausfall von Eva Peveling (verhindert) und Pia Dühlmann (verletzt) kompensieren musste. Pia Stricker war mit 53,35 Punkten beste Turnerin dieser Mannschaft. Es folgten Fridolina Lilienbecker (50,05), Leni Feldmann (48,90) und Franziska Dühlmann (46,70). Am Reck, Balken und Boden erturnte die Mannschaft sich jeweils Platz 15 und an all diesen Geräten war Pia beste Freckenhorsterin. Nur am Sprung (Rang 17) konnte sich Fridolina als Mannschaftsbeste dazwischen schieben. Leider reichte es in der Hinrunde am Ende nur zu Platz 17. In voller Besetzung möchten beide Mannschaften in der Rückrunde am 15. September noch einmal angreifen.