×

Bezirksliga Rückrunde WK4
[28.09.2019]

Am vergangenen Wochenende fanden für die Leistungsturnerinnen des TUS Freckenhorst 07 die Rückrundenwettkämpfe der Bezirksliga in Ladbergen statt. Am Samstag gingen die Turnerinnen der Pflichtstufen an den Start. Hier turnten für den TUS in der offenen Wettkampfklasse Jessica Friesen, Finja Rottkemper, Leonie Vossmann, Merle Kuckelmann, Carola und Lisa Beerenbrink. Verletzungsbedingt musste Mia Ludorf in der Rückrunde leider passen, konnte aber von Leonie erfolgreich ersetzt werden. Aus der Hinrunde stand für die Mannschaft ein guter siebter Rang zu Buche, den es zu halten, bzw. evtl zu verbessern galt. Das beste Resultat erturnten die Stiftsstädterinnen am Barren mit 42,8 Punkten und Platz sechs an diesem Gerät. Merle konnte hier mit 14,50 Punkten das beste Mannschaftsergebnis erzielen. Am Balken konnten die Turnerinnen den siebten Platz erhalten. Leonie gelang mit 43,7 Punkten die beste Wertung ihrer Mannschaft. Am Sprung (14,50) und am Boden (15,4) erturnte sich Jessica die Mannschaftsführung.
Den Boden konnten die Tuslerinnen mit Platz acht, den Sprung mit Rang zwölf abschließen. Beste Freckenhorsterin war Jessica ( 58,58) vor Leonie (57,7) und Carola mit 55,6 Punkten. Am Barren und am Balken erreichten Merle und Leonie jeweils den achten
Platz in der Gerätewertung, Jessica erturnte immerhin noch den zwölften Rang in der Einzelwertung am Boden. Gesamt reichte es in der Rückrunde zu Platz acht in einem Starterfeld von 19 Mannschaften. Nach Platz- und erturnten Punkten konnte der gute siebte Rang aus der Vorrunde im Gesamtergebnis gehalten werden.
Am Sonntag folgte der zweite Teil der Bezirksliga, die Kürwettkämpfe. Ersatzgeschwächt musste der TUS hier mit Greta Alsmann, Johanna Beerenbrink, Fiona Hunkemöller , Anna Fast und Vanessa Sick an den Start gehen. Da ab der nächsten Saison, aufgrund des großen Starterfeldes von 16 Mannschaften, zwei Bezirksligen im Kürbereich geplant sind, galt es hier mindestens den achten Rang in der Gesamtwertung zu erturnen um in die erste Bezirksliga aufzusteigen. Nach einem neunten Platz in der Hinrunde galt es hier, sich um einiges zu steigern. Musste man verletzungsbedingt auf Franzi Quente, eine starke Barren- und Sprungturnerin verzichten, konnte Fiona Hunkemöller nach langer Verletzungspause das Team wieder verstärken. Mit Anna Fast kam ein Neuzugang zum TUS, die die Mannschaft vor allem am Barren und Boden wertvoll unterstützen konnte.
Der Boden lief eher mäßig für den TUS, hier konnte leider nur der zwölfte Rang erturnt werden. Beste Tuslerin war Johanna mit sehr guten 12,50 Punkten, welches Rang neun in der Einzelwertung bedeutete. Am Barren lief es dann deutlich besser, mit jeweils 11,10 Punkten kamen Greta, Johanna und Anna in die Wertung. Am Balken konnte, trotz drei Absteigern vom Gerät, ein guter siebter Platz erreicht werden. Hier war Greta mit 11,90 Punkten beste Freckenhorsterin. Das beste Gerät war der Sprung. Mit einer geschlossen guten Mannschaftsleistung wurde hier knapp die Gerätewertung gewonnen. Johanna und Greta erreichten mit ihren Überschlägen jeweils eine Wertung von 12,50 Punkten, welches in der Einzelgerätewertung Platz drei bedeutete. Beste Tuslerin in diesem Wettkampf war Johanna mit 47,7 Punkten, welches den siebten Platz in der Gesamtwertung bedeutete. Zweitbeste Freckenhorsterin war Greta (47,20) vor Anna (45,75). In der Rückrunde wurde der achte Platz erturnt und dank einiger Verschiebungen auf den Plätzen im Mittelfeld konnte der TUS auch im Gesamtergebnis den achten Rang erreichen und sich so einen Platz in der Bezirksliga eins für die kommende Saison sichern.