×

WTV-Update zur Corona-Krise
[17.04.2020]

https://www.wtv.de/wtv-news/wtv-update-corona-krise

(Stand 16.04.2020)

Verfasst von Ingo Hagemann am 16. April 2020 – 13:02 Uhr

Liebe Tennisfreunde,

an dieser Stelle informiert der Westfälische Tennis-Verband laufend über die aktuellen Ereignisse und Änderungen, mit denen der Verband im Zuge der Corona-Krise konfrontiert wird. Eine Übersicht über explizite Maßnahmen des WTV finden Sie weiter unten.

16.04.2020 – Den Westfälischen Tennis-Verband (WTV) und auch die übrigen Landesverbände erreichen immer wieder Anfragen von Tennisvereinen, Trainern und Spielern bezüglich möglicher Lockerungen für Vereine und Aktive während der Corona-Pandemie.

Der WTV ist sich seiner Pflicht bewusst, sich bei den zuständigen Stellen für die Interessen und Anliegen aller seiner Mitglieder einzusetzen. Aus diesem Grund haben sich unter Federführung des Deutschen Tennis Bundes (DTB), in Person von Präsident Ulrich Klaus und Vizepräsident Dirk Hordorff, die Landesverbände am 14.04.2020 in einem Schreiben an das Bundeskanzleramt und den Ministerpräsidenten aller Länder, so auch an unseren Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet gewandt, um eine eventuelle Lockerung der Schutzmaßnahmen für den Tennissport zu erwirken.

WTV-Präsident Robert Hampe steht unterdessen in regem Austausch mit Bernhard Schwank, dem Leiter der Abteilung III (Sport und Ehrenamt) in der Staatskanzlei des Landes NRW. Dem WTV ist wichtig, dass dieses Engagement für die Mitglieder wahrgenommen wird.

Seit Mittwoch, dem 15.04.2020, ist jedoch klar, dass sich alle Tennisfreunde noch weiter in Geduld üben müssen. So heißt es aus dem Beschluss der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder bezüglich der Beschränkungen des öffentlichen Lebens zur Eindämmung der COVID19-Epidemie in der Anlage 1 unter Punkt 5 f) wörtlich: „Für den Publikumsverkehr geschlossen sind der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Schwimm- und Spaßbädern“ und unter Punkt 6 a) weiter „Verboten sind Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen.“

Diese Aussagen gelten zunächst bis zum 3. Mai 2020 und sehen für den Tennissport keine Ausnahme vor. Rechtzeitig vor dem 4. Mai werden die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder die Entwicklung des Infektionsgeschehens sowie die wirtschaftliche und soziale Lage in Deutschland gemeinsam erneut bewerten und im Lichte der Ergebnisse weitere Maßnahmen beschließen.

Bei all dem darf nicht vergessen werden, dass der WTV auch eine große Verantwortung hat. In dieser steht die Gesundheit der Bevölkerung über allem. Obwohl die Infektionsschutzmaßnahmen erste Erfolge zeigen, ist es noch zu früh für Euphorie. Der WTV befürwortet die ergriffenen Maßnahmen, um die Ausbreitung des Virus weiter zu verlangsamen und ruft die Vereine, Trainer und Spieler zu weiterer Geduld auf.

Was den Tennissport betrifft, gibt es hoffnungsvolle Nachrichten von unseren Nachbarn aus Österreich und aus Mecklenburg-Vorpommern. Während in Österreich ab dem 1. Mai unter strengen Einschränkungen wieder zum Schläger gegriffen werden darf, ist es ab dem 20. April im nordöstlichsten Bundesland der Republik wieder möglich, mit maximal zwei Personen dem Tennissport nachzugehen. Bis es jedoch bei uns soweit ist, sind anhaltende Solidarität, Demut, Vorsicht und Geduld das Gebot der ersten Stunde.

Am 23.03.2020 beschloss der Deutsche Tennis Bund (DTB) betreffend der Ranglisten- und LK-Turniere, der Mannschaftsspiele im Sommer 2020 und der Großen Spiele und Meisterschaften folgende Maßnahmen. Der WTV wird diesen Maßnahmen und Empfehlungen folgen.

Ranglisten- und LK-Turniere

Die gesamte Turnierlandschaft im DTB (International, National sowie alle Ranglisten- und LK-Turniere) wird bis zum 7. Juni 2020 abgesagt. Alle vom 16. März bis zu diesem Datum erzielten Ergebnisse werden weder für die DTB-Rangliste noch für die LK gewertet. Dies betrifft alle Altersklassen, Rollstuhltennis, Beach Tennis und Paddel. Diese Vorgehensweise geschah analog der Absage aller Turniere durch die Tennis-Weltverbände ITF, WTA, ATP und Tennis Europe.

Mannschaftswettspielbetrieb Sommer 2020

Der früheste Termin für Mannschaftsspiele im DTB ist der 8. Juni 2020. Die 1. und 2. Bundesliga Damen und Herren ist komplett für 2020 abgesagt. Daraus folgert, dass es keine Auf – bzw. Absteiger in den Bundesligen geben wird. Für die Bundesligen der Herren 30 entfallen die bis zum 7. Juni 2020 angesetzten Spieltage. Es wird in Abstimmung mit den Vereinen noch geklärt, ob es zu einer kompletten Absage oder zur Nachholung der abgesetzten Spieltage kommt. Die Regionalliga West hat bereits einen neuen Spielplan ab dem 11. Juni ausgearbeitet. 

Den Landesverbänden wird empfohlen, keine Medenspiele bzw. Punktspiele vor dem 8. Juni 2020 vorzusehen. Das betrifft auch sämtliche Jugendspiele. Das WTV-Präsidium ist in Zusammenarbeit mit seinen Bezirksvorständen bemüht, kurzfristig einen Alternativplan für den Mannschaftsspielbetrieb im Sommer zu erstellen.

Große Spiele und Meisterschaften

Die Großen Spiele der Landesverbände werden für alle Altersklassen für das Jahr 2020 abgesagt. Dieses betrifft alle Altersklassen, Rollstuhltennis, Beach Tennis und Padel. Die Deutschen Jugendmeisterschaften Sommer 2020 in Ludwigshafen sind für den geplanten Termin (4.-7. Juni) abgesagt. Ein Termin im Spätsommer wird geprüft.

In Absprache mit den zwei weiteren NRW-Verbänden, Mittelrhein und Niederrhein, wurden die Verbandsmeisterschaften der Damen, Herren und Senioren ersatzlos gestrichen. Auch Jugendturniere auf Bezirks- und Kreisebene sind bis einschließlich dem 07. Juni sind davon betroffen. Die Offenen Westfälischen Nachwuchsmeisterschaften um den Autohaus Rüschkamp Cup beim Lüner SV Ende Juni werden ebenso nicht stattfinden.

Internationale Westfälische Meisterschaften – Kamen Open und Reinert Open

Da alle Profiturniere der Weltverbände ITF, ATP und WTA bis einschließlich dem 13. Juli abgesagt wurden, sind davon auch die Internationalen Westfälischen Meisterschaften der Damen (Reinert Open in Versmold) und Herren (Kamen Open in Kamen) betroffen. Die Weltranglistenturniere werden ebenso wie die Noventi Open in Halle im Jahr 2020 nicht ausgetragen. 

Wichtige Informationen des LSB NRW

Der Landessportbund NRW veröffentlicht laufend wichtige Informationen während der Corona-Krise. Die Dachorganisation des organisierten und gemeinwohlorientierten Sports in NRW ist vor allem in dieser Zeit ein wichtiger Ansprechpartner für Verbände und Vereine in Sachen finanzieller Hilfsprogramme für Sportvereine und Trainer. Dazu hat der WTV eine eigene Seite eingerichtet, um seine Mitglieder auf dem Laufenden zu halten.

Eine Übersicht über Veranstaltungen und Maßnahmen des WTV (Stand 16.04.2020)

  • Um Spielern/innen entgegenzukommen, die z.B. erst im August spielbereit wären, hat der WTV mit den Verbänden Mittelrhein und Niederrhein folgende Regelung getroffen:
    • Nachmeldungen von einzelnen Spielern nur auf Antrag bis zum 30.04.2020 ausschließlich über den Sportwart des Vereins per Mail an post@wtv.de möglich
    • Ausschluss von Spieler/-innen, die auf den Pos. 1-8 bei 6er-Mannschaften bzw. 1-6 bei 4er-Mannschaften in einer BuLi- oder ReLi-Mannschaft gemeldet sind
    • Keine Wechsel oder Neuausstellungen von Spielberechtigungen
    • Keine Nachmeldungen von Spielern für Regionalliga-Mannschaften
  • Der Wettspielbetrieb der Wintersaison 2019/20 ist in allen WTV-Ligen vom 14.03.2020 vorzeitig eingestellt und beendet worden. Die Wertungen von Auf- und Abstiegen sind am 19.03.2020 bekanntgegeben worden. Alle Informationen zur Regelung finden Sie HIER. Um eine Gleichberechtigung im Wettspielbetrieb sicherzustellen, sollen unabhängig davon, ob Turniere oder Mannschaftspunktspiele gespielt oder abgesagt werden, vom 16. März bis einschließlich 7. Juni keine Ranglisten- und LK-Ergebnisse erfasst werden.
  • Die Auslosung der Spielpläne für die Sommersaison 2020 ist planmäßig seit dem 16.03.2020 in nuLiga veröffentlicht. Der WTV wird den Empfehlungen des DTB folgen und -wie bereits oben erwähnt – vor dem 08.06.2020 den Mannschaftsspielbetrieb nicht aufnehmen. 
  • Ein Nachholtermin für den Verbandstag wird zu gegebener Zeit bekannt gegeben und dann entsprechend der Satzung eingeladen.
  • Am Bundesstützpunkt in Kamen sowie in den dezentralen Stützpunkten in Westfalen findet vorerst bis zum 03.05.2020 Mai kein Training mehr statt.
  • Des Weiteren sind alle Wettkampf- und Lehrgangsmaßnahmen des WTV bis einschließlich 03.05.2020 Mai ausgesetzt.
  • Bis zum 03.05.2020 finden keine Vereinsberatungen seitens des WTV statt.
  • Alle Termine der Trainerausbildung und Prüfungen entfallen bis zum 03.05.2020.
  • Die WTV-Mini-Foren am 23.04.2020 finden nicht statt
  • Das WTV-Mini-Forum zum Thema Vereinsmanagement am 07.05.2020 in Billerbeck soll, Stand jetzt, stattfinden. Anmeldungen sind weiterhin möglich.
  • Ebenso werden Bewerbungen für den Young Generation Award nach wie vor entgegengenommen. Zur Bewerbung.

Empfehlung für Clubs, private Tennishallen, Tennisschulen und Turnierveranstalter

Für private Tennishallen und Tennisschulen hält sich der WTV an den Erlass der Landesregierung NRW vom 15.03.2020. Demnach sind im Wortlaut „ab Dienstag (17.03.2020) dann auch der Betrieb von Fitness-Studios, Schwimm- und Spaßbädern sowie Saunen untersagt. Ebenso ab Dienstag sind Zusammenkünfte in Sportvereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen sowie die Wahrnehmung von Angeboten in Volkshochschulen, Musikschulen und sonstigen öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen im außerschulischen Bereich nicht mehr gestattet.“ Wir empfehlen – in Übereinkunft mit den Tennisverbänden Mittelrhein und Niederrhein – den Vereinen dringend, ihre Anlagen und Clubhäuser bis auf Weiteres nicht zu öffnen.

Des Weiteren rät der WTV allen Turnierveranstaltern von LK- und Ranglistenturnieren diese bis auf Weiteres unbedingt abzusagen.

Mitgliederversammlungen in Vereinen

Derzeit sollen in vielen Vereinen die jährliche JHV und Mitgliederversammlung stattfinden. Der Landessportbund NRW hat zum Umgang mit diesen Veranstaltungen nützliche Hinweise bereitgestellt. Die Informationen dazu finden Sie unter folgendem Link.

Erreichbarkeit der Geschäftsstelle

Auch die Geschäftsstelle des Westfälischen Tennis-Verbandes in Kamen musste auf die Ausbreitung des Coronavirus entsprechend reagieren. Daher sind die Räumlichkeiten an der Westicker Str. 32 ab dem 23.03.2020 geschlossen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des WTV befinden sich im Homeoffice. Bei der Beantwortung Ihrer Anfrage kann es daher zu zeitlichen Verzögerungen kommen. Auch die Tennishalle ist für sämtliche Aktivitäten bis auf Weiteres gesperrt. Die Mitarbeiter des WTV erreichen Sie nur per E-Mail unter folgender Übersicht. Mit einem Klick auf den Namen können Sie die jeweilige E-Mail-Adresse einsehen.

Sämtliche Maßnahmen könnten über den 03.05.2020 verlängert werden. Der Westfälische Tennis-Verband wird seine Vereine und Mitglieder zeitnah über aktuelle Updates auf der WTV-Homepage informieren.

https://www.wtv.de/wtv-news/wtv-update-corona-krise