×

Spielbericht AH-Liga TuS – Hoetmar
[27.08.2019]

Am vergangenen Freitagabend traf der TUS zum AH-Liga-Spiel Zuhause auf Hoetmar.

Als Spieler traten für den TuS an:
Chris Göcken (TW)
Frank Kuckelmann
Sebastian Mersch
Thorsten Butz
Michael Krumkamp
Michael Kürten
Sven Kemper
Thomas Kordina
Thomas Claves
Patrick Beerenbrink
Dieter Averhoff
Dirk Diekmann
Markus Wulfert
Rolf Bieckmann

Verstärkt wurde die Mannschaft durch die moralische Unterstützung durch Dominik Rummler, der immer da ist, die Mannschaft unterstützt und einen tollen Live-Ticker bringt.

Der Plan war druckvoll zu beginnen und Hoetmar direkt in der eigenen Spielhälfte am Spielaufbau zu hindern, doch leider hatte Hoetmar anscheinend genau den gleichen Plan und setzte dieses zu Beginn auch
gut um. So dauerte es nicht lange bis ein Querpass vor dem eigenen Tor, statt eines Mitspielers, einen Gegenspieler fand. So kam Hoetmar durch und tauchte vor unserem Tor auf. Doch den Abschluss konnte Chris gut parieren. Nach einer Ecke für Hoetmar startet der TuS einen tollen Konter. Michael Krumkamp spielt einen schönen Ball auf Patrick, doch leider kann dieser den Ball nicht verarbeiten und Hoetmar kann klären. Nur eine Minute später geht der Kopfball von Dieter, nach Flanke von Thomas Claves, knapp über das Tor. Mit nun zunehmender Spieldauer wird der TuS stärker und die druckvolle Phase von Hoetmar endet. Doch genau in dieser Phase landet ein langer Ball aus dem Mittelfeld im Strafraum des TuS und auf Grund von Abstimmungsproblemen zwischen Abwehr und Torwart kann der Spieler aus Hoetmar den Ball verarbeiten und trifft zum 0:1 aus Sicht des TuS. Der TuS antwortet genau richtig. Nach einem Ball von Patrick nimmt Michael Krumkamp den Ball mit und flankt stark auf Sven. Dessen guter Schuss wird aber bärenstark vom Hoetmarer Schlussmann Michael Schäfer abgewehrt. Der TuS spielt gut weiter nach Vorne und nur kurze Zeit später landet der Ball bei Sebastian im seitlichen Strafraum. Dieser drischt den Ball auf das Tor und erzielt damit den 1:1 Ausgleich. Beim Stand von 1:1 geht es in die Halbzeitpause.

Der TuS aber auch Hoetmar hatten weitere Chancen und Treffer auf beiden Seiten sind jederzeit möglich. Allerdings hat der TUS inzwischen Feldvorteile.

Direkt nach Anpfiff zur zweiten Halbzeit spielt Patrick eine Flanke auf Rolf, dieser nimmt den Ball mit bis neben den 16er des Gegners und legt dann stark auf den einstartenden Sven ab. Sven´s Lupfer findet in Dirk einen Abnehmer, dessen Kopfball aber leider knapp das Tor verfehlt. Nur eine Minute später stimmt anscheinend wieder die Abstimmung zwischen Abwehr und Torwart nicht und ein Hoetmarer Spieler kann in Ruhe zum 1:2 einschieben. Der TuS steckt aber nicht auf und spielt weiter nach Vorne. Die Abschlüsse verfehlen aber mehr oder weniger das Tor oder der Schlussmann der Hoetmarer hält den Ball. Genau in dieser Drangphase des TuS kann Chris einen langen Ball leider nicht festhalten und der Abpraller landet beim Gegner, der dann zum 1:3 trifft. Aber der TuS steckt wieder nicht auf und setzt Hoetmar weiter unter Druck. Eine gute Ecke von Michael Krumkamp landet schließlich bei Thorsten, der zum 2:3 trifft. Der TuS setzt Hoetmar jetzt direkt im Spielaufbau unter Druck und erobert das eine oder andere Mal den Ball, die Abschlüsse finden aber leider nicht den Weg in das Tor. Es kommt wie es kommen musste … Eine Flanke der Hoetmarer landet im 16er des TuS und Frank trifft den Ball mit dem Hinterkopf. Im tollen Bogen findet der Ball den Weg über unseren Schlussmann in das Tor und es steht 2:4. Wieder genau in der Drangphase des TuS fällt so ein unglückliches Gegentor, doch der TUS zeigt wieder starke Moral und spielt weiter/wieder nach Vorne. Der TuS ist wieder am Drücker und hat Chancen im Sekundentakt. Thorsten ist es, der dann abzieht und zum 3:4 trifft.
Der TuS ist weiter am Drücker. Da der TuS jetzt noch offensiver wird, kann Hoetmar die Gelegenheit eines Ballverlustes im Mittelfeld nutzen und spielt einen Steilpass in die Spitze. Der schnelle Stürmer kann nicht mehr aufgehalten werden und trifft zum 3:5. Aber der TuS will es wieder wissen und macht Druck. Quasi im Gegenzug bekommt Sven den Ball und schießt ins lange Eck – 4:5. Jetzt, Minuten vor dem Ende macht der TuS noch mehr Druck aber trifft leider das Tor des Gegners nicht oder der Schlussmann pariert. Mit dem letzten Angriff hat Sebastian noch die Chance auf den Ausgleichstreffer. Sein Ball ins lange Eck wird aber wieder vom Schlussmann gegen den Außenpfosten gelenkt und so bleibt es beim 4:5 aus der Sicht des TUS.

So endet dann das Spiel 4:5.

Fazit:
Der TUS übernahm nach starkem Beginn der Hoetmarer mehr und mehr das Spiel, nutzte aber leider nicht in ausreichendem Maße seine Chancen. Auf der anderen Seite nutzte Hoetmar unsere 2-3 „Gastgeschenke“ eiskalt aus. Die Moral des TuS stimmte aber zu 1000%. Trotz mehrerer Nackenschläge ging es immer wieder nach Vorne und so wurden auch immerhin 4 Tore erzielt.

Torschützen:
1x Sebastian Mersch
2x Thorsten Butz
1x Sven Kemper

1x Frank Kuckelmann (Eigentor)